Unsere Hauptstadt – Projekt „Kenne Dein Land“ reist nach Berlin

Sie sind in Deutschland geboren, sie gehen hier zur Schule, sie werden hier arbeiten und leben. Dennoch antworten junge Frankfurter, deren Eltern oder Großeltern nach Deutschland eingewandert sind, auf die Frage nach ihrem Heimatland mit „Jordanien“, oder „Türkei“. Die Identifikation mit ihrer Heimat Deutschland zu stärken ist das Ziel des Projektes „Kenne Dein Land“ des Jugendtreffs „Kosmos“. Schon fast ein Jahr lang sind 15 Jugendliche aus Einwandererfamilien und ihre Betreuer aus dem internationalen Jugendtreff „Kosmos“ (Sossenheim) zusammen unterwegs, um herauszufinden, was es mit ihrem Heimatland auf sich hat. „Integration ist, wenn Du Bescheid weißt“ – unter diesem Motto reisen die jungen Leute jetzt in die Hauptstadt Berlin. Das auf ein Jahr angelegte Erkundungsprojekt des Jugendtreff Kosmos geht auf eine Idee des Kosmos-Leiters Mikel White zurück. „Uns ist aufgefallen, dass Jugendliche aus Einwandererfamilien sich nicht als Deutsche fühlen, obwohl sie hier geboren sind, hier zur Schule gehen und wahrscheinlich ihr ganzes Leben in Deutschland verbringen werden“, sagt er. Dieser in den Einwandererfamilien tradierten Fremdheit im eigenen Land will das von der Polytechnischen Gesellschaft geförderte Projekt Wissen über und Identifikation mit Deutschland entgegensetzen. Dazu besuchen die Jugendlichen Universitäten, bekannte Konzerne oder historische Orte, lernen Theater, Konzerte und Unterhaltungsangebote kennen, betätigen sich zusammen …

Wir suchen Jahrespraktikanten (m/w)

Für den Jugendtreff „KOSMOS“ in Sossenheim/Frankfurt sucht das Deutsch-Türkische Jugendwerk zum nächstmöglichen Termin eine / einen Jahrespraktikantin / Jahrespraktikanten für eine Vollzeitstelle (38,5 h wöchentlich). Alle weiteren Infos und Details findet Ihr in folgendem PDF-Dokument. Infos Jahrespraktikantin / Jahrespraktikanten (PDF)

Das Tor zur Welt öffnet sich – Projekt „Kenne Dein Land“ fährt nach Hamburg

Sie sind in Deutschland geboren, sie gehen hier zur Schule, sie werden hier arbeiten und leben. Dennoch antworten junge Frankfurter, deren Eltern oder Großeltern nach Deutschland eingewandert sind, auf die Frage nach ihrem Heimatland mit „Jordanien“, oder „Türkei“. Die Identifikation mit ihrer Heimat Deutschland zu stärken ist das Ziel des Projektes „Kenne Dein Land“ des Jugendtreffs „Kosmos“. 15 Jugendliche aus Einwandererfamilien treffen sich seit dem Herbst regelmäßig im „Kosmos“ in Sossenheim, dem internationalen Jugendtreff des deutsch-türkischen Jugendwerks (dtjw). Der Leiter des Jugendhauses und Erfinder des Projekts „Kenne Dein Land“ ist Mikel White, Sozialarbeiter deutsch-afroamerikanischer Herkunft und vor vielen Jahren selbst Kosmos-Besucher – als er noch Boss einer Stadtteilgang war. Heute ist Mikel die zentrale Figur im seit fast 25 Jahren erfolgreich arbeitenden Jugendhaus. „Integration ist, wenn Du Bescheid weißt“, erklärt er die Idee für das neue Projekt, in dem 15 junge Frankfurter aus Einwandererfamilien die Vorzüge und Besonderheiten ihrer tatsächlichen Heimat Deutschland kennen lernen sollen. Als nächstes steht in diesem Rahmen etwas ganz Besonderes an: Die Projektteilnehmer machen sich auf den Weg nach Hamburg, Deutschlands „Tor zur Welt“. Die Reise findet am kommenden Wochenende vom 26. – 28. Januar statt. Hier werden sie die Stadt und den Hafen besichtigen, die …

Kenne dein Land – Integration ist, wenn du Bescheid weißt!

Stell dir vor, du lebst in einem Land, in dem die meisten Menschen auf der Welt am liebsten leben würden. Stell dir vor, Millionen von Menschen träumen davon, in Deutschland studieren, arbeiten, forschen, Sport treiben und leben zu können – und du lebst schon hier. Weißt du, was das bedeutet? Was? Mit unserem Projekt „Kenne Dein Land“ machen wir eine Erkundungsreise durch Deutschland. Ein Jahr lang nehmen wir gemeinsam alles unter die Lupe: Was sind die Vorzüge des Lebens in Deutschland? Das System Deutschlands – der Föderalismus Warum ist „Made in Germany“ so angesehen? Wo stehen Wissenschaft, Technologie, Forschung, Wirtschaft und Politik in Deutschland? Was geht ab in Kunst, Sport und Literatur? Was macht Deutschland in der Welt? Industrie 4.0: Langfristige Planung und Erfolg am Beispiel Deutschlands Wie ist das mit der Vereinskultur? Warum Eigeninitiative erwünscht und wichtig ist: konstruktive Einmischung Selbstverständlich werden weitere Themen behandelt, die sich im Laufe des Projektes ergeben und die du vorschlägst. Wie? Wir werden nicht in einem Raum hocken und uns Vorträge anhören. Wir unternehmen Besuche, Besichtigungen, Exkursionen, Ausflüge und Reisen. Dieses Projekt wird dich bewegen. Was wir uns unter anderem ansehen werden: Schwerionenforschung: GSI Helmholtzzentrum in Darmstadt Automobilindustrie: Besuch bei AMG / Daimler …

KOSMOS – Der Jugendtreff – Programm 2017

Wo ressourcenorientierte Jugendarbeit mit Leben erfüllt wird! Bei uns ist die friedliche und entspannte Atmosphäre sichtbar und spürbar. Im KOSMOS wird nicht nach Schwächen, Mängeln und Fehlern gesucht. Hier zeigen sich Stärken, Fähigkeiten und Talente. Die „Kosmonauten“ freuen sich auf jeden Besuch – zu jeder Zeit. Wir zeigen, dass die Jugendlichen ihren schlechten Ruf in der Öffentlichkeit nicht verdienen.

Film über den Jugendtreff Kosmos und über Mikel White

Dieser Film sagt sehr viel darüber, warum die Arbeit im Kosmos seit über 20 Jahren so erfolgreich ist. Vor einigen Monaten ist das HR-Fernsehen auf den Leiter unseres Jugendtreffs Kosmos in Sossenheim aufmerksam geworden und hat über Mikels Weg vom Straßenschläger zum Vorbild für Jugendliche eine Reportage gedreht. Diese Reportage wird nun deutschlandweit in der ARD gezeigt, weil sie so gut ist. Und weil das, worüber berichtet wird, für viele Menschen so sensationell und überraschend ist: Die Arbeit im Jugendtreff Kosmos. Mikel White ist ein Vorbild, eine spannende und schillernde Persönlichkeit, ein „großer Bruder‘“ und Freund für die jungen Leute im Sossenheimer Jugendtreff Kosmos. Und er ist kein Einzelfall. Seine Geschichte steht stellvertretend für viele Wege junger Sossenheimer vom Rand in die Mitte der Gesellschaft – mit Unterstützung des Kosmos.